Daily Message
Bibelverse
Für den 22.01.2022
Jeremia 31,31-34
Siehe, es kommen Tage, spricht der HERR, da ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen werde; nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern schloß an dem Tage, da ich sie bei der Hand ergriff, um sie aus dem Lande Ägypten auszuführen; denn sie haben meinen Bund gebrochen, und ich hatte sie mir doch angetraut, spricht der HERR. Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel nach jenen Tagen schließen will, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und es in ihren Sinn schreiben und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein; und es wird niemand mehr seinen Nächsten oder seinen Bruder lehren und sagen: «Erkenne den HERRN!» denn sie sollen mich alle kennen, vom Kleinsten bis zum Größten, spricht der HERR; denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nicht mehr gedenken!

1.Timotheus 2,1-7
So ermahne ich nun, daß man vor allen Dingen Bitten, Gebete, Fürbitten und Danksagungen für alle Menschen darbringe, für Könige und alle, die in hervorragender Stellung sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Gottseligkeit und Ehrbarkeit; denn solches ist gut und angenehm vor Gott unsrem Retter, welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. Das ist das Zeugnis zur rechten Zeit, für welches ich eingesetzt wurde als Prediger und Apostel (ich sage die Wahrheit und lüge nicht), als Lehrer der Heiden im Glauben und in der Wahrheit.
 

Der Bibel-Test

Immer wieder wird die Frage gestellt welche Bibel nun die richtige ist.
Als Antwort erhält man dann in der Regel eine Aussage, welche die persönliche Meinung
darstellt, dessen, der die Antwort gibt.
Es ist jedoch schwer das Emmotionale Empfinden nachzuvollziehen, das in der Antwort steckt.

Um auf diese Frage eine Antwort zu finden, kommt man nicht umhin sich mit der Grundtextfrage Auseinanderzusetzen.
Hat man hier für sich selbst eine Antwort gefunden, welchen Text man für den vertrauenwürdigeren hält, fällt die Antwort nicht schwer wenn man sich mit der Geschichte er einzelnen Bibeln befasst.

Auch muss man Unterscheiden zwischen Übersetzungen und Übertragungen die zum Ziel haben Gottes Wort auf das Niveau einer Zielgruppe für das Wort Gottes, herrunter zu brechen, mit dem Vorwand das die "Alten Übersetzungen" nicht lesbar und Zeitgemäß seien.

Betrachten wir doch mal die gängigsten Bibeln unter diesem Aspekt:




Spätestens nach der Durcharbeitung der einzelnen Positionen kommt ein weiteres Unterscheidungsmerkmal hinzu:

Welche Bibeln werden von den großen Bibelgesellschaften herrausgegeben und welche nicht?

Es fällt auch auf das die größte Text-Variation innerhalb des textkritischen Textes zu finden ist. Mann könnte auf die Idee kommen ob es eine Art gewollte Verwirrung ist, die vom Kernthema, der Grundtextfrage, ablenken soll.
Es bleibt auch das Problem des Copyrigths. Wird ein Werk verändert und dadurch NEU Geschaffen, entsteht Automatisch ein Urheberrecht, richtig oder falsch steht an diesem Punkt dann erst mal gar nicht zur Diskussion.


 

Name*
eMail-Adresse
Homepage Bitte mit http://... angeben!

 


 
Mitglieder
Letzter: 1...
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Insgesamt: 125
Jetzt online
Gäste: 0
Mitglieder: 0
In den nächsten 3 Tagen!
  Januar 22  
M D M D F S S
     1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

Newsletter

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen