Daily Message
Bibelverse
Für den 21.02.2020
Klagelieder 3,24-31
Der HERR ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. Der HERR ist gütig gegen die, welche auf ihn hoffen, gegen die Seele, die nach ihm fragt. Gut ist's, schweigend zu warten auf das Heil des HERRN. Es ist einem Manne gut, in seiner Jugend das Joch zu tragen. Er sitze einsam und schweige, wenn man ihm eines auferlegt! Er stecke seinen Mund in den Staub; vielleicht ist noch Hoffnung vorhanden! Schlägt ihn jemand, so biete er ihm den Backen dar und lasse sich mit Schmach sättigen! Denn der Herr wird nicht ewig verstoßen;

Hebräer 10,35-39
So werfet nun eure Freimütigkeit nicht weg, welche eine große Belohnung hat! Denn Ausdauer tut euch not, damit ihr nach Erfüllung des göttlichen Willens die Verheißung erlanget. Denn noch eine kleine, ganz kleine Weile, so wird kommen, der da kommen soll und nicht verziehen. «Mein Gerechter aber wird aus Glauben leben; zieht er sich aber aus Feigheit zurück, so wird meine Seele kein Wohlgefallen an ihm haben.» Wir aber sind nicht von denen, die feige zurückweichen zum Verderben, sondern die da glauben zur Rettung der Seele.
 

Religion vs Glaube

Denkmodel / Glaubensgebäude:

  • Kellergeschoß
    • Fakten
      • Schriften
      • Archäologie
      • Geschichte
      • Schöpfung
      • Naturgesetze
  • Erdgeschoß
    • Analyse der Fakten
      • Bestandsaufnahme
      • Forschung
      • Schlußfolgerungen
      • Theorien
        • Bsp. Evolutionstheorie
  • Dachgeschoß
    • Religion
    • Spekulation
    • Philosophie
      • BSP: Hawkings Buch und seine Spekulationen


Was ist Religion?

Es gibt ja viele Religionen. Ist Glaube ein MUß für die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft?
Es gibt Religionen, in die man durch eine persönliche Willensentscheidung hineinkonvertieren kann, aber auch Religionen, bei denen das nicht möglich ist, da man nur durch die natürliche Geburt die Zugehörigkeit zu einer relgiösen Kaste erlangen kann. Das ist nicht zu verwechseln mit einer spirituellen Inkarnation, die symbolisch unterstellt wird, wie z.B. bei einer kirchlichen Taufe.

Was ist Glaube?

  • Besteht eine religiöse Gemeinschaft aus lauter Leuten, die das selbe glauben oder ist das NICHT selbstverständlich?
  • Wie wichtig sind Fakten und ein nachvollziehbares Fundament für einen Glauben oder muss man seinen Verstand sozusagen an der Garderobe abgeben, wenn es um Glaube geht?
  • Ist Glaube nur eine psychologische Größe, die, sofern sie das positive Denken stützt und unter therapeutischen Aspekten einen Menschen, der sich von Idealen leiten lässt, berechenbar macht?

Haben nicht alle Religionen den selben Gott?

Ist Gott eine real existierende Person oder ein Geistwesen?
Oder ist Gott nur ein Sinnbild für auf unterschiedliche Art wahrnehmbare Kräfte, die sich je nach kultureller Prägung unterschiedlich manifestieren?
Lassen sich unterschiedliche Religionen politisch "harmonisieren" durch das "Entfernen" radikaler fundamentalistischer Elemente, die tatsächlich mit Überzeugung und einem Absolutheitsanspruch glauben, was die Wurzel ihrer Religion ist?

Gott ja, aber wozu brauche ich Jesus?

Eine "Harmonisierung" ist vielleicht möglich mit unterschiedlichen Gottesbildern.
Der Guro Joganander hat versucht die Gemeinsamkeiten zwischen Christentum und Buddhismus zu finden, um zu überwinden, was trennt.
Die Bergpredigt kann man z.B. in allen Kulturen mit einer philosophischen und moralischen Botschaft verstehen in einzelnen Aussagen. Doch hier z.B. finden sich immer wieder Verse, die als Bindeglieder sinnlos erscheinen. Es sei denn, wir sehen sie durch JESUS an, in seiner Perspektive als Messias.
Und an diesem Punkt spätestens muß auch ein Guru scheitern, der den Weg der Selbsterlösung wählt, in der Hoffnung, dass der Mensch dazu in der Lage sei durch seine Werke, von Gott oder dem Göttlichen, was immer er dafür hält, annehmbar zu sein.

Gibt es einen "Supermarkt der Weltreligionen", in welchem wir uns nach Baumarktmanier unser Gottesbild selbst zusammenbauen können, von allem ein bißchen was, von dem, was uns gefällt, oder war JESUS mehr als ein Religionsstifter, ein Prophet?

Was bedeutet es für DEIN Welt bzw. Gottesbild, wenn JESUS DER war, von dem die Bibel sagt, dass er es sei?

Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, sich mit der Frage auseinander zu setzen, welches die Basis unserer Existenz ist.

Schöpfung oder Evolution?


   
    Schöpfung contra Evolution
Teil 1
   Schöpfung contra Evolution
Teil 2
   Wissenschaft und Bibel
im Vergleich Teil 1
    Wissenschaft und Bibel
im Vergleich Teil 2
   Spuren Gottes im Weltall
Teil 1
   Spuren Gottes im Weltall
Teil 2
Qumran und das Geheimniss
der Schriftrollen vom
Toten Meer

10 Argumente gehen den Christlichen Glauben

sonstige interessante Ausarbeitungen:

     Die Stammesreligionen im Licht der Bibel (Roger Liebi)
     Der Hinduismus im Licht der Bibel  (Roger Liebi)
     Der Buddhismus im Licht der Bibel  (Roger Liebi)

Richard Wiskin erzählt von seiner Zeit als Missionar in Tibet:

    Von Babel bis Tibet    (Richard Wiskin)   


Links:

  • Religionsphilosophie
    • Kommentar zur Religionsphilosophie
  • Der Gottesbeweis
    • Kommentar zum Gottesbeweis
 
Mitglieder
Letzter: Joanis...
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Insgesamt: 107
Jetzt online
Gäste: 0
Mitglieder: 0
In den nächsten 3 Tagen!
  Februar 20  
M D M D F S S
     1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
 

Newsletter

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen